Religionen

Religionen - Deutschlandfunk Kultur

Benediktiner-Mönche gründen Kloster in Ägypten - "Ora et labora" in Kairo (So, 18 Feb 2018)
Blick auf Kairo (senya Nikolskaya / Sputnik / dpa )Das christliche Mönchtum hat in der Einsamkeit der ägyptischen Wüste seinen Ursprung. Dieser alten Tradition folgend haben jetzt erstmals in Ägypten katholische Missionsbenediktiner ein Kloster gegründet – aber nicht in der Wüste, sondern mitten in Großstadt.
Von Cornelia Wegerhoff www.deutschlandfunkkultur.de, Religionen Hören bis: 27.08.2018 15:45 Direkter Link zur Audiodatei
>> mehr lesen

Santería auf Kuba - Wo Orishas und Heilige verschmelzen (So, 18 Feb 2018)
Chango - Orisha des Donners und Krieges (Burkhard Birke)Immer mehr Menschen wenden sich auf Kuba der Santería zu, einer von den Sklaven aus Afrika importierten Religion, die sich mit der katholischen Heiligenverehrung vermischt hat. So beten viele Kubaner zum Beispiel zur Heiligen Barbara und meinen eigentlich Chango, den Gott des Donners.
Von Burkhard Birke www.deutschlandfunkkultur.de, Religionen Hören bis: 27.08.2018 15:30 Direkter Link zur Audiodatei
>> mehr lesen

Die Fernsehheilige Klara von Assisi (So, 18 Feb 2018)
Autor: Lammert-Türk, Gunnar Sendung: Religionen Hören bis: 27.08.2018 15:20
>> mehr lesen

Wie die Religion auf die Leinwand fand - Gespräch mit Kirsten Dietrich (So, 18 Feb 2018)
Autor: Weber, Anne Francoise Sendung: Religionen Hören bis: 27.08.2018 15:10
>> mehr lesen

Religionen (18.02.2018) - Die ganze Sendung: Kino, Helige und Klöster (So, 18 Feb 2018)
Autor: Weber, Anne Francoise Sendung: Religionen Hören bis: 27.08.2018 15:05
>> mehr lesen

Andachtsbilder - Begleiter auf dem Weg des Glaubens (So, 11 Feb 2018)
Autor: Serup-Bilfeldt, Kirsten Sendung: Religionen Hören bis: 20.08.2018 15:50
>> mehr lesen

Siegelabdrücke der griechisch-römischen Götterwelt - Iupiter Dolichenus – der antike Stadtgott von Doliche (So, 11 Feb 2018)
Der Fluss Euphrat in der Nähe des Ortes Gaziantep und des Atatürk Stausees in der Türkei (25.5.2009). (imago stock & people)Es klingt paradox: Weil ein Brand das Archiv der antiken Stadt Doliche zerstörte, wurden rund 1.000 antike Siegel für die Nachwelt erhalten. Denn das Feuer machte die alten Ton-Siegel haltbar. Auf ihnen entdeckten Forscher den Stadtgott Iupiter Dolichenus.
Von Simon Schomäcker www.deutschlandfunkkultur.de, Religionen Hören bis: 20.08.2018 15:40 Direkter Link zur Audiodatei
>> mehr lesen

Gläsernes Kulturerbe - Glaskonservierung für Kirchenfenster (So, 11 Feb 2018)
Autor: Senne, Thomas Sendung: Religionen Hören bis: 20.08.2018 15:30
>> mehr lesen

Aschermittwoch der Künstler - Wie ein Künstlerseelsorger für Besinnung wirbt (So, 11 Feb 2018)
Aschermittwoch der Künstler in der Herz-Jesu-Kirche in Koblenz: Ein Auftritt der Balletttänzer Asuka Inoue und Michael Jeske (imago stock&people)Josef Sauerborn arbeitet im Erzbistum Köln als Künstlerseelsorger. Er besucht Künstler in ihren Ateliers und kommt mit ihnen ins Gespräch. Am Aschermittwoch der Künstler wird dieses Nachdenken über den Sinn der Kunst und ihr Verhältnis zur Religion vertieft.
Moderation: Thorsten Jabs www.deutschlandfunkkultur.de, Religionen Hören bis: 20.08.2018 15:08 Direkter Link zur Audiodatei
>> mehr lesen

Religionen (11.02.2018) - Die ganze Sendung: Kirche, Kunst und Künstler (So, 11 Feb 2018)
Autor: Jabs, Thorsten Sendung: Religionen Hören bis: 20.08.2018 15:05
>> mehr lesen

Diakonat für Frauen in der katholischen Kirche - die Diskussion geht weiter (So, 04 Feb 2018)
Autor: Hollenbach, Michael Sendung: Religionen Hören bis: 13.08.2018 15:45
>> mehr lesen

Polen: Seelsorge für Manager (So, 04 Feb 2018)
Autor: Kupiec, Marta Sendung: Religionen Hören bis: 13.08.2018 15:35
>> mehr lesen

Kirchliches Engagement gegen Obdachlosigkeit - Berliner "Halle-Luja" als Anlaufstelle (So, 04 Feb 2018)
Obdachlosenunterkunft der Berliner Stadtmission in einer Traglufthalle am Güterbahnhof in Berlin-Lichtenberg (Foto vom 27.12.17: Die Leiterin Sabrina Bieligk bringt Bettwaesche). In Zusammenarbeit mit einem Hamburger Energiedienstleister hat die Berliner Stadtmission mit der Waermelufthalle Anfang 2014 ein Pilotprojekt gestartet, um neue Wege bei der Betreuung obdachloser Menschen in Berlin zu gehen. Die Halle wurde auf dem Gelaende des ehemaligen Gueterbahnhofs Wilmersdorf aufgestellt. Ueber etwa 1.000 Quadratmeter erstreckt sich die Lufthalle, die mit warmer Luft auf einer Temperatur zwischen 20 und 25 Grad beheizt wird. Seit November 2015 steht die HalleLuja , wie die Notunterkunft genannt wird, am Containerbahnhof in Berlin-Lichtenberg. Hier gibt es Schlafplaetze fuer 120 Maenner, Feldbetten, Kleidunng, Sanitaeranlagen und eine warm Copyright: epd-bild/RolfxZoellner (imago / epd)Gut die Hälfte der Obdachlosen in der Hauptstadt stammt aus Ost- und Mittelosteuropa. Auf der Suche nach einem besseren Leben in Berlin landen sie auf der Straße: Wo sich auch kirchliche Organisationen um sie kümmern – und außerdem der Politik ins Gewissen reden.
Von Matthias Bertsch www.deutschlandfunkkultur.de, Religionen Hören bis: 13.08.2018 15:25 Direkter Link zur Audiodatei
>> mehr lesen

Kunsthistoriker Klaus-Martin Bresgott - "Es ist wichtig, mit seinem Namen eins zu sein" (So, 04 Feb 2018)
Ein zwei Tage altes Baby trägt am Donnerstag (29.12.2011) auf der Mutter-Kind-Station der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) ein Namensarmband "Mia". Mit nur drei Buchstaben und deutlichem Vorsprung führen Mia und Ben die Hitliste der beliebtesten Vornamen 2011 an. (picture-alliance / dpa / Julian Stratenschulte)"Bei deinem Namen genannt. Maria und Nikolaus": So heißt eine Ausstellung des Kulturbüros der Evangelischen Kirche in Deutschland. Der Kunsthistoriker Klaus-Martin Bresgott hat sie kuratiert – und erklärt, was Namen mit Menschen, Kulturerbejahr und Religionen zu tun haben.
Klaus-Martin Bresgott im Gespräch mit Anne Françoise Weber www.deutschlandfunkkultur.de, Religionen Hören bis: 13.08.2018 15:10 Direkter Link zur Audiodatei
>> mehr lesen

Religionen (4.2.2018) - Die ganze Sendung: Ansprechende Kirche? (So, 04 Feb 2018)
Autor: Weber, Anne Francoise Sendung: Religionen Hören bis: 13.08.2018 15:05
>> mehr lesen

Guatemala: Begegnung mit Mayakultur statt Paternalismus (So, 28 Jan 2018)
Autor: Boueke, Andreas Sendung: Religionen Hören bis: 06.08.2018 15:45
>> mehr lesen

Kein muslimisches, kein christliches Wasser: IV nigerian. Bischof Matthew Kukah (So, 28 Jan 2018)
Autor: Weber, Anne Francoise Sendung: Religionen Hören bis: 06.08.2018 15:35
>> mehr lesen

Opfer von Boko Haram in Nigeria - Wo Witwen ein neues Leben beginnen (So, 28 Jan 2018)
Renate Ellmenreich sitzt im nigerianischen Witwendorf von Widows Care mit Frauen vor der Schulküche. (Rebecca Hillauer)Durch die Terrormiliz Boko Haram haben Tausende Frauen in Nigeria ihre Ehemänner verloren: Als Witwen haben sie kaum Rechte und wenig soziales Ansehen und haben oft selbst schreckliche Gewalt erfahren. Der Verein Widows Care versucht, ihnen zu helfen.
Von Rebecca Hillauer www.deutschlandfunkkultur.de, Religionen Hören bis: 06.08.2018 15:25 Direkter Link zur Audiodatei
>> mehr lesen

Interreligiöses Bet- und Lehrhaus - Provisorische Begegnungsstätte für das House of One (So, 28 Jan 2018)
Architekturentwurf des House of One, das am Berliner Petriplatz entstehen soll: In dem Gebäude sollen eine Synagoge, eine Moschee und eine Kirche verbunden werden. (Kuehn Malvezzi)Am Berliner Petriplatz, wo künftig eine Synagoge, Moschee und Kirche in einem Bau verbunden werden sollen, wird nun ein Pavillon als provisorische Begegnungsstätte eröffnet. Pfarrer Gregor Hohberg erklärt, wie dort Vielfalt und Begegnung möglich sein sollen.
Gregor Hohberg im Gespräch mit Anne Françoise Weber www.deutschlandfunkkultur.de, Religionen Hören bis: 06.08.2018 15:10 Direkter Link zur Audiodatei
>> mehr lesen

Religionen (28.01.2018) - die ganze Sendung: interreligiöse Begegnungen (So, 28 Jan 2018)
Autor: Weber, Anne Francoise Sendung: Religionen Hören bis: 06.08.2018 15:05
>> mehr lesen

Mit Rätseln zur Erleuchtung: Der Zen-Buddhismus und die Koans (So, 21 Jan 2018)
Autor: Klein, Mechthild Sendung: Religionen Hören bis: 30.07.2018 15:55
>> mehr lesen

Zen meets Business: Japans Buddhismus sucht den Anschluss an die Moderne (So, 21 Jan 2018)
Autor: Kaiser, Peter Sendung: Religionen Hören bis: 30.07.2018 15:45
>> mehr lesen

Ein deutscher Abt im Zen-Kloster - "Wenn du ganz stille sitzt, dann geschieht etwas" (So, 21 Jan 2018)
Mönche während einer Zazen-Meditation in Japan. (imago / Ursula Gahwiler)Zazen-Meditation, das bedeutet eins: still sitzen, stundenlang. Irgendwann kommen im Kopf jede Menge Dinge hoch. Das innere Gespräch beginne, erklärt Olaf Nölke. Der Deutsche leitet ein Zen-Kloster in Japan, heißt mit buddhistischen Namen nun Muhō.
Von Dorothea Brummerloh www.deutschlandfunkkultur.de, Religionen Hören bis: 30.07.2018 15:35 Direkter Link zur Audiodatei
>> mehr lesen

Machtstrukturen im Buddhismus - Lehrerin: "Ein Reifezeichen, dass die Dinge zur Sprache kommen" (So, 21 Jan 2018)
Buddha mit Abhaya Mudra, einer Geste, bei der Buddhas linke Hand nach oben geöffnet auf dem Schoß liegt, während die Fingerspitzen seiner rechten Hand den Boden berühren. Die Statue befindet sich in dem Fo Guang Shan Tempel in Bussy-Saint-Georges, Frankreich. (imago / UIG)Werden spirituelle Lehrer im Buddhismus verklärt und neigen deshalb zum Missbrauch ihrer Macht? Die Meditationslehrerin Sylvia Wetzel findet, dass der Buddhismus, so wie er heute im Westen praktiziert wird, das Schüler-Lehrer-Verhältnis kritisch reflektiert.
Sylvia Wetzel im Gespräch mit Kirsten Dietrich www.deutschlandfunkkultur.de, Religionen Hören bis: 30.07.2018 15:25 Direkter Link zur Audiodatei
>> mehr lesen

Religionen (21.01.2018) - Die ganze Sendung: Zen-Buddhismus (So, 21 Jan 2018)
Autor: Dietrich, Kirsten Sendung: Religionen Hören bis: 30.07.2018 15:05
>> mehr lesen

Kirche auf dem Land - Wenn der Priester geht (So, 14 Jan 2018)
Kirche zu Satemin im Wendland (imago / Niehoff)Die evangelischen und katholischen Kirchen in Deutschland leiden unter Mitgliederschwund. Sie reagieren darauf, indem sie Personal aus ländlichen Gemeinden abziehen. Wissenschaftler halten dies für falsch: Die lokale Kirche müsse gestärkt werden.
Von Michael Hollenbach www.deutschlandfunkkultur.de, Religionen Hören bis: 23.07.2018 15:45 Direkter Link zur Audiodatei
>> mehr lesen

Die Erfindung der Konfirmation (So, 14 Jan 2018)
Autor: Stock, Adolf Sendung: Religionen Hören bis: 23.07.2018 15:35
>> mehr lesen

Kirchliche Männerinitiativen in Polen - "Mit Gott in die Wildnis" (So, 14 Jan 2018)
Ein Mann blickt auf eine nebelige Landschaft. (Jeremy Yap / Unsplash)Immer mehr Männer schließen sich in Polen zu christlichen Männerinitiativen zusammen. Sie nennen sich etwa "Das Bündnis der Krieger" und wollen den eigenen Schwächen den Kampf ansagen. Dafür verbringen sie auch schon mal ein Wochenende im Wald.
Von Marta Kupiec www.deutschlandfunkkultur.de, Religionen Hören bis: 23.07.2018 15:25 Direkter Link zur Audiodatei
>> mehr lesen

Studie über islamische Radikalisierung - "Persönliche Probleme treiben in die Radikalität" (So, 14 Jan 2018)
Ein Jugendlicher sitzt am Bildschirm eines PCs, der die Flagge der Terrormiliz IS zeigt. (imago / Ralph Peters)Welche Rolle spielt die Religion, wenn junge Muslime sich radikalisieren? Ein zweijähriges Forschungsprojekt befragt Jugendliche, die sich als islamistische Aktivisten strafbar gemacht haben.
Fabian Srowig im Gespräch mit Thorsten Jabs www.deutschlandfunkkultur.de, Religionen Hören bis: 23.07.2018 15:10 Direkter Link zur Audiodatei
>> mehr lesen

Religionen (14.01.2018 ) - Die ganze Sendung: Religion und Radikalisierung (So, 14 Jan 2018)
Autor: Jabs, Thorsten Sendung: Religionen Hören bis: 23.07.2018 15:05
>> mehr lesen

Bewegend aber ohne Kitsch - die dänische Kirchenmusikerin Janne Mark (So, 07 Jan 2018)
Autor: Risel, Martin Sendung: Religionen Hören bis: 16.07.2018 15:55
>> mehr lesen

Weihwasser: Heilig aber nicht keimfrei (So, 07 Jan 2018)
Autor: Schomäcker, Simon Sendung: Religionen Hören bis: 16.07.2018 15:45
>> mehr lesen

Neuanfänge: Geheime Weihen - Priester werden in der kommunistischen CSSR (So, 07 Jan 2018)
Autor: Lammert-Türk, Gunnar Sendung: Religionen Hören bis: 16.07.2018 15:35
>> mehr lesen

Ein Flüchtlingshelfer in Dresden - Christliches Engagement ohne Kirche (So, 07 Jan 2018)
Ein Flüchtling in"Dresden  (picture alliance/dpa/Foto: Arno Burgi)Neuanfänge müssen nicht immer ein völliger Bruch mit bekannten Werten bedeuten. Michael Vierus ist in Dresden einen solchen Weg gegangen: raus aus der Enge einer Freikirche, aber weiter angetrieben von christlichen Überzeugungen berät er heute Geflüchteten.
Von Josefine Janert www.deutschlandfunkkultur.de, Religionen Hören bis: 16.07.2018 15:25 Direkter Link zur Audiodatei
>> mehr lesen

Béla Doerr ist jung, protestantisch – und transgender - "Gott schuf sie als Mensch" (So, 07 Jan 2018)
Banner der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz in Berlin (picture alliance/dpa/Foto: Michael Kappeler)Religiös und transgender? Für manche Menschen passt das nicht zusammen. Béla Doerr will das ändern. Er hieß früher Michaela und studiert Theologie. Die Kirche solle sich aktiver mit den Zweifeln von Jugendlichen auseinanderzusetzen, fordert er, denn: "Glaube kann nur aus Zweifel wachsen."
www.deutschlandfunkkultur.de, Religionen Hören bis: 16.07.2018 15:15 Direkter Link zur Audiodatei
>> mehr lesen

Religionen (07.01.2018) - Die ganze Sendung: Aufbrüche und Neuanfänge (So, 07 Jan 2018)
Autor: Dietrich, Kirsten Sendung: Religionen Hören bis: 16.07.2018 15:05
>> mehr lesen

Schicksal und Religion - Die dunkle Macht (So, 31 Dez 2017)
In einer Glaskugel spiegeln sich Bäume der Umgebung. Die Glaskugel wird in einer Hand gehalten. (Unsplash/ Yeshi Kangrang)Fatum, Kismet, Fortuna, Karma – das Schicksal kommt mit vielen Namen und bleibt doch schwer fassbar. Jedes Leben ist schicksalhaft, angefangen mit dem Ort der Geburt. Die Religionen haben einen ganz unterschiedlichen Umgang mit dieser Größe.
Von Kirsten Dietrich www.deutschlandfunkkultur.de, Religionen Hören bis: 09.07.2018 15:05 Direkter Link zur Audiodatei
>> mehr lesen

Leben zwischen Christentum und Zen - "Der Weg ist in dir" (So, 24 Dez 2017)
Meditation vor beeindruckender Naturkulisse (Unsplash.com/Rares Peicu)Der Jesuit Niklaus Brantschen und die evangelische Pfarrerin Doris Zölls sind beide Zenmeister. Im Gespräch erzählen sie davon, wie sie östliche Weisheit und christlichen Glauben zusammenbringen und was ihnen an Weihnachten wichtig ist.
Moderation: Anne Françoise Weber www.deutschlandfunkkultur.de, Religionen Hören bis: 02.07.2018 17:05 Direkter Link zur Audiodatei
>> mehr lesen

Friedensgruß aus Mehl und Wasser - Weihnachtsoblaten in Polen (So, 17 Dez 2017)
Autor: Kupiec, Marta Sendung: Religionen Hören bis: 25.06.2018 15:45
>> mehr lesen

Ein Stück syrische Heimat in Berlin - die rum-orthodoxe Gemeinde (So, 17 Dez 2017)
Autor: Hefni, Mona Sendung: Religionen Hören bis: 25.06.2018 15:35
>> mehr lesen