Koran erklärt

Koran erklärt - Deutschlandfunk

Sure 99 Verse 1-5 - Das Erdbeben am Ende aller Tage (Fr, 17 Aug 2018)
Der Koran berichtet von einem Erdbeben. Man kann das wörtlich verstehen. Man kann das aber auch im übertragenen Sinne verstehen und so in die Tiefen der philosophischen Welten des Korans vordringen.
Von Prof. Dr. Shigeru Kamada, Universität Tokio, Japan www.deutschlandfunk.de, Koran erklärt Hören bis: 23.02.2019 08:55 Direkter Link zur Audiodatei
>> mehr lesen

Sure 60 Vers 7 - Über den Umgang mit Nicht-Muslimen (Fr, 10 Aug 2018)
Die einen sagen, der Koran ruft dazu auf, Nicht-Muslime zu bekämpfen. Die anderen sagen, er fordert einen freundlichen und respektvollen Umgang mit ihnen. Unsere Autorin, Professorin Asma Afsaruddin, hat sich mit den historischen und modernen Sichtweisen zu der Frage befasst, und kommt zu einem eindeutigen Schluss.
Von Prof. Dr. Asma Afsaruddin, Indiana University, Bloomington, USA www.deutschlandfunk.de, Koran erklärt Hören bis: 16.02.2019 08:55 Direkter Link zur Audiodatei
>> mehr lesen

Sure 5 Vers 69 - Wer sind die Sabier? (Fr, 03 Aug 2018)
Christen und Juden haben laut Koran eine privilegierte Stellung gegenüber anderen religiösen Gruppen, sie werden als Gläubige anerkannt. So viel ist bekannt. Gleiches gilt aber nun auch für die Sabier. Doch wer sind diese Sabier eigentlich?
Von Prof. Dr. Werner Arnold, Universität Heidelberg www.deutschlandfunk.de, Koran erklärt Hören bis: 09.02.2019 08:55 Direkter Link zur Audiodatei
>> mehr lesen

Sure 4 Vers 11 - Die Benachteiligung von Frauen im islamischen Erbrecht (Fr, 27 Jul 2018)
Heutzutage gibt es viel Kritik am Erbrecht im Islam, das Männer und Frauen hinsichtlich ihres vorgeschriebenen Erbanteils ungleich behandelt. Mit Blick auf die Moderne mag diese Kritik berechtigt sein, erläutert Shady Nasser von der Harvard University in den USA. Zur Zeit der Entstehung des Korans vor 1.400 Jahren habe sich die Sache jedoch etwas anderes dargestellt.
Von Dr. Shady Hekmat Nasser, Harvard University, Cambridge, USA www.deutschlandfunk.de, Koran erklärt Hören bis: 02.02.2019 08:55 Direkter Link zur Audiodatei
>> mehr lesen

Sure 25 Vers 53 - Zwei rätselhafte Gewässer (Fr, 20 Jul 2018)
Schon in der Antike hat man sich viele Gedanken über die Beschaffenheit der Erde gemacht. Um zu verstehen, vertrauten viele Menschen den Schilderungen in ihren Heiligen Schriften. Doch diese kosmologischen Beschreibungen sind heute nicht mehr so leicht zu verstehen. Was etwa ist mit "den beiden Gewässern" gemeint, das eine süß, das andere salzig?
Von Dr. Tommaso Tesei, The Van Leer Jerusalem Institute, Israel www.deutschlandfunk.de, Koran erklärt Hören bis: 26.01.2019 08:55 Direkter Link zur Audiodatei
>> mehr lesen

Sure 37 Verse 6-8 - Die Kosmologie im Islam (Fr, 13 Jul 2018)
Es gibt im Koran einen irritierenden Vers. Er besagt, dass es im Himmel einen Obersten Rat gebe. Wie kann das sein, wo doch Gott allein der Souverän ist und die absolute Weisheit besitzt? Die Antworten führen in die Kosmologie der semitischen Völker im Altertum.
Von Dr. Massimo Campanini, Universität Trient, Italien www.deutschlandfunk.de, Koran erklärt Hören bis: 19.01.2019 08:55 Direkter Link zur Audiodatei
>> mehr lesen

Sure 2 Verse 6-7 - Warum manche Muslime sind und andere nicht (Fr, 06 Jul 2018)
Bestimmt ein allmächtiger Gott, dass einige Menschen Muslime werden und andere nicht, oder verfügen Menschen über einen freien Willen? Das ist eine der meistdiskutierten Fragen der islamischen Theologie. Und der Streit darüber währt seit 1.300 Jahren.
Von Prof. Dr. Frank Griffel, Yale Universität, New Haven, USA www.deutschlandfunk.de, Koran erklärt Hören bis: 12.01.2019 08:55 Direkter Link zur Audiodatei
>> mehr lesen

Sure 90 Verse 11-13 - Der Koran und die Sklaverei (Fr, 29 Jun 2018)
Als der Koran entstand, war die Versklavung von Menschen noch Normalität. Wie geht die Heilige Schrift des Islams damit um? Was bedeuten die Verse heutzutage? Manche Muslime sagen, der Koran habe die Sklaverei abgeschafft, doch sie bestand noch viele Jahrhundert fort.
Von Prof. Dr. Bernard Freamon, Seton Hall University, South Orange, USA www.deutschlandfunk.de, Koran erklärt Hören bis: 05.01.2019 08:55 Direkter Link zur Audiodatei
>> mehr lesen

Sure 10 Verse 16-17 - Mohammed und seine frühen Widersacher (Fr, 22 Jun 2018)
Als Mohammed in seiner Heimatstadt Mekka anfing, seinen Monotheismus zu verkünden, stieß er auf Kritik. Die meisten Menschen glaubten damals an viele Götter. Im reifen Mannesalter fing Mohammed an, sich mit seinen Widersachern auseinanderzusetzen. Mit Hilfe des Korans versuchte er, ihnen das Einzigartige der Botschaft zu verdeutlichen.
Von Dr. Miklos Muranyi, Universität Bonn www.deutschlandfunk.de, Koran erklärt Hören bis: 29.12.2018 08:55 Direkter Link zur Audiodatei
>> mehr lesen

Sure 51 Vers 56 - Geister namens Dschinn (Fr, 15 Jun 2018)
Wer etwa als Christ Geister nicht ausschließt, dem wird rasch Aberglaube vorgeworfen. Für Muslime ist es indes unmöglich, gläubig zu sein, ohne diese Wesen - im Arabischen "Dschinn" genannt - für wahr zu halten.
Von Dr. Amira El-Zein, Georgetown Universität Katar, Doha www.deutschlandfunk.de, Koran erklärt Hören bis: 22.12.2018 08:55 Direkter Link zur Audiodatei
>> mehr lesen

Sure 2 Vers 187 - Sex im Ramadan (Fr, 08 Jun 2018)
Nächste Woche endet für muslimische Gläubige der Fastenmonat Ramadan. Während dieser 29 oder 30 Tage soll nicht nur vom ersten Morgenlicht bis zum Sonnenuntergang auf Speisen und Getränke verzichtet werden. Auch beim Geschlechtsverkehr sind Muslime tagsüber zur Enthaltsamkeit aufgefordert - was den ersten Muslimen "ohne Witz" schwer gefallen sein muss.
Von Prof. Dr. Farid Esack, Universität Johannesburg, Südafrika www.deutschlandfunk.de, Koran erklärt Hören bis: 15.12.2018 08:55 Direkter Link zur Audiodatei
>> mehr lesen

Sure 35 Vers 1 - Der Aufbau der Schöpfung (Fr, 01 Jun 2018)
Gott gilt im Islam wie im Judentum und Christentum als Schöpfer von Himmel und Erde und aller Lebewesen, die sich darin aufhalten. Dabei gibt es natürlich Unterschiede und Abgrenzungen zu den beiden älteren Religionen. Der Anfang von Sure 35 öffnet ein Fenster zur koranischen Auffassung vom Universum.
Von Dr. Stephen R. Burge, Institute of Ismaili Studies, London, Großbritannien www.deutschlandfunk.de, Koran erklärt Hören bis: 08.12.2018 08:55 Direkter Link zur Audiodatei
>> mehr lesen

Sure 22 Vers 5 - Abtreibung und künstliche Befruchtung (Fr, 25 Mai 2018)
Der Koran wird von vielen Gläubigen als Leitfaden für das gesamte Leben angesehen. Schon lange gibt es daher die Bestrebung, ihn bei sämtlichen Angelegenheit auf mögliche Bewertungen hin abzuklopfen. Und selbst bei Fragen der modernen Medizin werden Islamgelehrte fündig.
Von Prof. Dr. Abdulaziz Sachedina, George Mason University, Fairfax, USA www.deutschlandfunk.de, Koran erklärt Hören bis: 01.12.2018 08:55 Direkter Link zur Audiodatei
>> mehr lesen

Sure 24 Vers 61 - Menschen mit Behinderung im Koran (Fr, 18 Mai 2018)
Menschen mit Behinderung haben es auch in der islamischen Welt oft mit Vorbehalten beim Rest der Bevölkerung zu tun. Das Thema ist vermutlich so alt wie die Menschheit selbst. Vor daher verwundert es nicht, dass es auch im Koran auftaucht. Verwunderlich ist allenfalls das, was der Koran über Menschen mit Behinderung sagt.
Von Prof. Dr. Vardit Rispler-Chaim, Universität Haifa, Israel www.deutschlandfunk.de, Koran erklärt Hören bis: 24.11.2018 08:55 Direkter Link zur Audiodatei
>> mehr lesen

Sure 3 Verse 19-20 - "Siehe, die Religion bei Gott ist der Islam" (Fr, 11 Mai 2018)
Nur Muslime kommen in den Himmel. Nur Christen. Nur Juden. Dieser Exklusivitätsanspruch hat Leid über Menschen gebracht. Denn er ist ein Schlüssel zur Macht für die jeweiligen Repräsentanten im Diesseits. Aber wie steht Gott dazu? Im Koran steht zwar, die Religion bei Gott sei "der Islam". Aber was heißt "Islam" eigentlich? Die komplette Vorstellung, die wir heute von dieser Religion haben, könne urprünglich kaum gemeint gewesein sein, erläutert der Frankfurter Professor für Koranexegese, Ömer Özsoy, im DLF.
Von Prof. Dr. Ömer Özsoy, Universität Frankfurt am Main www.deutschlandfunk.de, Koran erklärt Hören bis: 17.11.2018 08:55 Direkter Link zur Audiodatei
>> mehr lesen

Sure 17 Vers 22 - Gottes Gebote (Fr, 04 Mai 2018)
Im Christentum sind die Zehn Gebote von zentraler Bedeutung. Auch der Koran enthält viele Gebote und Verbote über den gesamten Text verteilt, aber eine ähnliche Sammlung findet sich nicht. Mit Ausnahme einer gewissen Liste in Sure 17, die eine Grundlage für den Moralkodex des Islams bildet.
Von Prof. i.R. Dr. Adel Theodor Khoury, Universität Münster www.deutschlandfunk.de, Koran erklärt Hören bis: 10.11.2018 08:55 Direkter Link zur Audiodatei
>> mehr lesen

Sure 2 Vers 259 - Ein hundert Jahre währender Schlaf (Fr, 27 Apr 2018)
Im Koran findet sich die Geschichte eines Mannes, den Gott in einen hundert Jahre währenden Schlaf versetzt hat. Viele Fragen ranken sich um diese mysteriöse Erzählung.
Von Prof. Dr. Robert G. Hoyland, New York University, USA www.deutschlandfunk.de, Koran erklärt Hören bis: 03.11.2018 08:55 Direkter Link zur Audiodatei
>> mehr lesen

Sure 55 Verse 1-4 - Über die Benennung Gottes und der Suren im Koran (Fr, 20 Apr 2018)
Gott wird im Koran nicht nur Allah genannt, sondern auch al-Rahman, was möglicherweise aus der jüdischen Literatur übernommen wurde. Der Name, der so viel bedeutet wie "Der Barmherzige", bildet zugleich den ersten Vers und den Titel der Sure. Das ist ein gängiges Muster bei der Auswahl von Suren-Namen gewesen, die manchmal für Verwunderung bei Koranlesern sorgen.
Von Prof. i.R. Dr. Hartmut Bobzin, Universität Erlangen-Nürnberg www.deutschlandfunk.de, Koran erklärt Hören bis: 27.10.2018 09:55 Direkter Link zur Audiodatei
>> mehr lesen

Sure 24 Vers 31 - Von Frauen, Sklaven, Eunuchen und Transsexuellen (Fr, 13 Apr 2018)
Ein großes (Streit-)-Thema unter Muslimen und Nicht-Muslimen sind die religiösen Bekleidungsvorschriften für Frauen. Einer der zentralen Verse dazu ist Sure 24 Vers 31. In dem Vers steckt aber noch mehr. So verweisen zum Beispiel auch Verfechter von Trans-Rechten im Islam auf diese Worte.
Von Dr. Shaun E. Marmon, Princeton University, USA www.deutschlandfunk.de, Koran erklärt Hören bis: 20.10.2018 09:55 Direkter Link zur Audiodatei
>> mehr lesen

Sure 2 Vers 208 - Der Islam zwischen den Kulturen (Fr, 06 Apr 2018)
Der Islam ist eine Religion ohne Oberhaupt. Er kann jede Kultur, Nationalität und Ethnie aufnehmen, mit der er in Kontakt kommt. All das macht aus ihm die weltweit am schnellsten wachsenden Religionsgemeinschaft. Der iranisch-amerikanische Religionswissenschaftler und Bestseller-Autor Reza Aslan zeichnet den ureigenen Charakter des Islams nach.
Von Prof. Dr. Reza Aslan, University of California, Riverside, USA www.deutschlandfunk.de, Koran erklärt Hören bis: 13.10.2018 09:55 Direkter Link zur Audiodatei
>> mehr lesen