Podcast-Deutschlandfunk

Aus Religion und Gesellschaft - Deutschlandfunk

Die Selbstverbrennung von Pfarrer Oskar Brüsewitz - Allein gegen die DDR (Mi, 15 Aug 2018)
An die öffentliche Selbstverbrennung des Pfarrers Oskar Brüsewitz vor 30 Jahren haben rund 400 Menschen am 18.08.06 in Zeitz (Sachsen-Anhalt) mit einem Gottesdienst erinnert. Nach dem Gottesdienst legten Vertreter der Kirchenleitung sowie Verwandte, Freunde und Weggefährten Kränze an der Brüsewitz-Gedenksäule vor der Kirche nieder. (imago stock&people)Vor rund 40 Jahren in Zeitz: Ein evangelischer Pfarrer übergießt sich auf dem Marktplatz mit Benzin und verbrennt sich. Das DDR-Regime verunglimpft ihn als Psychopathen. Bis heute ist die Erinnerung an Oskar Brüsewitz ein heißes Eisen. War er verrückt? Oder ein christlicher Widerstandskämpfer?
Von Carsten Dippel www.deutschlandfunk.de, Aus Religion und Gesellschaft Hören bis: 21.02.2019 19:10 Direkter Link zur Audiodatei
>> mehr lesen

Frauen im Hinduismus - "Hundert Söhne sollst du haben" (Mi, 08 Aug 2018)
Eine junge indische Braut steht während einer Massenhochzeit zwischen anderen Frauen und Männern. (AFP / Sam Panthaky)In Indien gibt es Konzernchefinnen und Top-Politikerinnen, zugleich werden Witwen verstoßen und Vergewaltigungen geduldet. Nur Mütter von Söhnen bekommen Respekt, kinderlose Frauen werden verachtet. Wer für Emanzipation streitet, darf die Familie nicht kritisieren.
Von Margarete Blümel www.deutschlandfunk.de, Aus Religion und Gesellschaft Hören bis: 14.02.2019 19:10 Direkter Link zur Audiodatei
>> mehr lesen

Leib und Leben - Das Judentum und der Sport (Mi, 01 Aug 2018)
Berlin, Deutschland: 1936 Die polnische und jüdische Sportlerin Hedwiga Wajsowna wirft den Diskus bei den Olympischen Spielen 1936. Sie gewann die Silbermedaille. (imago stock&people)Juden seien durchgeistigt und unsportlich. Das dachten viele Menschen vor hundert Jahren. Dem setzte der Arzt und Rabbinersohn Max Nordau das Bild des Muskeljuden entgegen, um so körperliche Fitness zu fördern. Und heute? Warum läuft ein Rabbiner Marathon, warum lernen Kinder Kampfsportarten?
Von Tobias Kühn www.deutschlandfunk.de, Aus Religion und Gesellschaft Hören bis: 07.02.2019 19:10 Direkter Link zur Audiodatei
>> mehr lesen

Heldenbilder - Böse sind immer die anderen (Mi, 25 Jul 2018)
Cover der 1938er-Edition des Superman-Comics "Action Comics No. 1", Superman kommt darin zum allerersten Mal vor. Auf dem Bild hält Superman ein Auto in seinen Händen über dem Kopf und stößt es gegen einen Felsen. (picture alliance / dpa)Heutige Helden putzen sich dreimal täglich die Zähne, essen Öko-Möhrchen und kaufen Duschbad für sensible Haut. Das Heroische wirkt oft lächerlich. Es sei denn, religiöse Fanatiker greifen zum Stoff, aus dem Heldenlegenden sind. Dann wird es tödlich ernst.
Mechthild Klein www.deutschlandfunk.de, Aus Religion und Gesellschaft Hören bis: 31.01.2019 19:10 Direkter Link zur Audiodatei
>> mehr lesen

Bede Griffiths - Guru, Mönch und Mystiker (Mi, 18 Jul 2018)
Hinduistischer und christlicher Schrein in Delhi, Indien (imago stock&people)Er war ein Mystiker und Wandler zwischen den Welten: der Benediktiner Bede Griffiths. Er brachte christliches und hinduistisches Leben zusammen. Yehudi Menuhin sagte über ihn: „Er ist ein authentischer Zeuge für die Weisheit der großen Religionen. Er offenbart meisterlich die Gegenwart Gottes.“
Von Corinna Mühlstedt www.deutschlandfunk.de, Aus Religion und Gesellschaft Hören bis: 24.01.2019 19:10 Direkter Link zur Audiodatei
>> mehr lesen

80 Jahre Konferenz von Evian - Juden unerwünscht (Mi, 11 Jul 2018)
Nation seek solution of Refugee problem at Evian. American delegate s speech. Thirty nations are in conference at Evian las Baines, France, in an effort to find a solution to the problem of the thousands of refugees, mainly Jewish, who are leaving Germany. Photo shows, Mr Myron C Taylor, the American delegate, addressing the conference. 7 July 1938, London United Kingdom England Copyright: Topfoto PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY UnitedArchivesEU053643 (imago stock&people)Frühjahr 1938: Zehntausende Juden fliehen aus Deutschland und Österreich, um dem Hass und der Entrechtung zu entkommen. Im Juli treffen sich Vertreter von 32 Nationen im französischen Evian, sie streiten über Einreisebedingungen und Aufnahmequoten für die Flüchtlinge. Was hat die Welt daraus gelernt?
Von Carsten Dippel www.deutschlandfunk.de, Aus Religion und Gesellschaft Hören bis: 17.01.2019 19:10 Direkter Link zur Audiodatei
>> mehr lesen

Der Religionsphilosoph Milad Karimi über den Islam - Sich als Frage begreifen (Mi, 04 Jul 2018)
Der Religionswissenschaftler Ahmad Milad Karimi (Deutschlandradio / Volker Finthammer)"Ich denke deutsch, ich bete arabisch, ich zähle persisch und ich liebe die Musik des indischen Subkontinents." Das schreibt der Religionsphilosoph Milad Karimi. 1979 in Afghanistan geboren, lebt er seit etwa 25 Jahren in Deutschland - und ist Professor. Ein "ungewöhnlicher Bildungsweg", sagt er.
Von Burkhard Reinartz www.deutschlandfunk.de, Aus Religion und Gesellschaft Hören bis: 10.01.2019 19:10 Direkter Link zur Audiodatei
>> mehr lesen

Hildegard von Bingen - Wer hat je Ähnliches von einer Frau gehört (Mi, 27 Jun 2018)
Ein Szenenbild aus "Die Visionärin" von Susanne Felicitas Wolf auf der Theaterlust-Bühne in Haag (Theaterlust / Hermann Posch )Hildegard von Bingen, eine Ordensfrau des Mittelalters, ist bis heute eine spirituelle Marke. Auch ihre Musik verkauft sich glänzend: Eine heilende Wirkung gehe von den Klängen aus, verspricht die Werbung. Ihre theologischen Idee eines selbstverantwortlichen Menschen geht vor lauter Harmonie unter.
Von Thomas Daun www.deutschlandfunk.de, Aus Religion und Gesellschaft Hören bis: 03.01.2019 19:10 Direkter Link zur Audiodatei
>> mehr lesen

Religion im Comic - Am Anfang war der Teig (Mi, 20 Jun 2018)
Ein Ausschnitt aus "Gott Höchstselbst" (Reprodukt / Marc-Antoine Mathieu)Ein Gott, der von seiner Oma so vernachlässigt wird, dass er immer Hunger hat oder eine sprechende Katze, die ihren Besitzer - einen algerischen Rabbiner - in Erklärungsnot bringt. Das sind nur zwei Beispiele, wie im Comic das Thema Religion verhandelt wird. Ist das ernst zu nehmen?
Von Andrea Heinze www.deutschlandfunk.de, Aus Religion und Gesellschaft Hören bis: 27.12.2018 19:10 Direkter Link zur Audiodatei
>> mehr lesen

Die evangelische Kirche und 1968 - "Deine Revolution komme" (Mi, 13 Jun 2018)
Am 09.06.1967 bekundeten 7.000 Studenten in Hannover in einem Schweigemarsch ihre Trauer um den am 02.06.1967 bei einer Anti-Schah-Demonstration in Berlin erschossenen Benno Ohnesorg. Es war die größte Kundgebung dieser Art die bis dato von Studenten in der niedersächsischen Landeshauptstadt veranstaltet wurde. (dpa/Wolfgang Weihs)Benno Ohnesorg war in der evangelischen Studentengemeinde aktiv, Gretchen Dutschke studierte evangelische Theologie, der Theologe Helmut Gollwitzer demonstrierte mit. Die Verbindungen zwischen Protestantismus und Protest sind eng. Das Credo: Jesus wollte die Revolte.
Von Christian Röther www.deutschlandfunk.de, Aus Religion und Gesellschaft Hören bis: 20.12.2018 19:10 Direkter Link zur Audiodatei
>> mehr lesen

Beim heiligen John Coltrane - Die Apostel des Sounds in San Francisco (Mi, 06 Jun 2018)
Der Saxophonist John Coltrane gibt 1965 ein Konzert in Paris. (AFP)Jazz-Freunde verehren ihn: den Musiker John Coltrane. Bei einigen Amerikanern geht die Verehrung so weit, dass sie in Coltrane einen Heiligen sehen. In San Francisco gibt es die Saint John Coltrane Church. Eine Gemeinde, die zugleich musikalisch und ausgesprochen politisch ist.
Von Sven Töniges www.deutschlandfunk.de, Aus Religion und Gesellschaft Hören bis: 13.12.2018 19:12 Direkter Link zur Audiodatei
>> mehr lesen

Spiritualität - Atem mit Amen (Mi, 30 Mai 2018)
Eine Frau meditiert auf einem Tisch, an ihr hetzen Kolleg*innen vorbei (imago/Westend61)Spiritualität braucht Luft: tief einatmen, still sein, ausatmen. Klingt banal, braucht aber Anleitung. Solche Übungen sollen heilsam auf Leib, Geist und Seele wirken. Und sie sollen das Bewusstsein für göttliche Nähe schärfen. Eine pneumatische Reise durch die Religionen.
Von Peter Kolakowski www.deutschlandfunk.de, Aus Religion und Gesellschaft Hören bis: 06.12.2018 19:10 Direkter Link zur Audiodatei
>> mehr lesen

Religion im Dreißigjährigen Krieg - "Die wohlverdiente Strafe Gottes" (Mi, 23 Mai 2018)
Eine historische Illustration aus dem 19. Jahrhundert zeigt den Prager Fenstersturz (imago stock&people)Der Dreißigjährige Krieg war ein Konfessionskrieg. Und er war mehr als das. Schon die Zeitgenossen haben das so empfunden. Ihre Religiosität hat sich durch jenes Gemetzel verändert, das vor 400 Jahren begann. Wie haben einfache Christen jene Zeit erlebt? Als Pfarrer, als Mutter, als Söldner?
Von Christian Röther www.deutschlandfunk.de, Aus Religion und Gesellschaft Hören bis: 29.11.2018 19:10 Direkter Link zur Audiodatei
>> mehr lesen

Evangelikale in Frankreich - Die Eroberung der Seelen (Mi, 16 Mai 2018)
Gottesdienst in der Megachurch Charisma im Industriegebiet der Pariser Vorstadt Le Blanc Mesnil (Deutschlandradio / Bettina Kaps)Das laizistische Frankreich ist Missionsgebiet für evangelikale Gruppen. Sie werben um neue Anhänger - und sind erfolgreich. Alle zehn Tage wird eine neue Gemeinde gegründet. Die Pastoren gehen strategisch vor. Besonders großen Zulauf haben die Gemeinden in den Banlieues.
Von Bettina Kaps www.deutschlandfunk.de, Aus Religion und Gesellschaft Hören bis: 22.11.2018 19:10 Direkter Link zur Audiodatei
>> mehr lesen

Die katholische Kirche und 1968 - Wir sind die linken Frommen (Mi, 09 Mai 2018)
Protest von Teilnehmern des Auditoriums beim 82. Deutscher Katholikentag in Essen im Jahr 1968 (picture alliance / dpa / Hans Bertram)Der Papst verbot 1968 die Pille, auf dem Katholikentag in Essen wurde deshalb sein Rücktritt gefordert. Die Rebellion erreichte damals auch sichtbar die Gemeinden: Priester mit Jeans und die Gitarre im Gottesdienst. Mit dem Protest begann auch der Kampf um die öffentliche Meinung.
Von Christiane Florin www.deutschlandfunk.de, Aus Religion und Gesellschaft Hören bis: 15.11.2018 19:10 Direkter Link zur Audiodatei
>> mehr lesen

50 Jahre Mariendom in Neviges - Beten im Beton (Mi, 02 Mai 2018)
Ansicht der Wallfahrtskirche "Maria, Königin des Friedens", einer Kirche aus Beton. (Deutschlandradio - Andreas Lemke)Die Wallfahrtskirche in Velbert-Neviges kann man lieben oder hassen. Nur ignorieren kann man sie nicht. Der brutalistische Betonbau des Architekten Gottfried Böhm lässt viele Interpretationen zu: Die einen erkennen darin ein Pilgerzelt, andere sprechen vom Affenfelsen.
Von Monika Dittrich www.deutschlandfunk.de, Aus Religion und Gesellschaft Hören bis: 08.11.2018 19:10 Direkter Link zur Audiodatei
>> mehr lesen

Zum 500. Geburtstag des Malers Jacopo Tintoretto - Himmelsstürmer zwischen Reformation und Renaissance (Mi, 25 Apr 2018)
Ein Mann läuft an einem Selbstporträt Jacopo Tintorettos (um 1547, Öl auf Leinwand) in Rom vorbei. (AFP PHOTO / Filippo Monteforte)Vor 500 Jahren wurde er in Venedig geboren: der italienische Maler Jacopo Tintoretto. Bis heute gilt er als einer der produktivsten Maler der Geschichte. Viele seiner Bilder behandeln biblische Themen. Tintoretto selbst war Katholik, sympathisierte aber mit reformatorischen Ideen.
Von Kirsten Serup-Bilfeldt www.deutschlandfunk.de, Aus Religion und Gesellschaft Hören bis: 01.11.2018 19:10 Direkter Link zur Audiodatei
>> mehr lesen

Atombombe und Moral - Die Waffe, die nicht sein darf (Mi, 18 Apr 2018)
Nach der Explosion einer französischen Atombombe 1971 schwebt dieser riesige Atompilz über dem Mururoa-Atoll. (dpa)Mehr als 120 Staaten haben bei der UNO einen Vertrag vorgelegt, um Atomwaffen zu ächten. Auch Repräsentanten aller Weltreligionen unterstützen dieses Anliegen: Die Bombe gilt in ihren Augen als das Böse schlechthin, ihr Besitz als Sünde, ihr Einsatz als Apokalypse. Doch das Wettrüsten geht weiter.
Von Corinna Mühlstedt www.deutschlandfunk.de, Aus Religion und Gesellschaft Hören bis: 25.10.2018 20:10 Direkter Link zur Audiodatei
>> mehr lesen

Jesus und Judas im Werk von Amos Oz - Das Evangelium nach Amos (Mi, 11 Apr 2018)
Der Schriftsteller Amos Oz (dpa / picture alliance / Kay Nietfeld)Der israelische Schriftsteller Amos Oz ist fasziniert von Jesus - vom Juden Jesus wohlgemerkt. Nicht einverstanden ist Oz allerdings mit der Deutung, Judas sei ein Verräter. Deswegen legt er jetzt eine Alternativgeschichte vor, die beantworten soll, was wirklich zwischen Jesus und Judas vorging.
Von Andreas Main www.deutschlandfunk.de, Aus Religion und Gesellschaft Hören bis: 18.10.2018 20:10 Direkter Link zur Audiodatei
>> mehr lesen

Hiobs Kinder - Wie Religionen mit Leid umgehen (Mi, 04 Apr 2018)
"Hiob" am Deutschen Theater Berlin - "Am Ende steht doch das Wunder." (imago / DRAMA-Berlin.de)Wer glaubt, leidet nicht weniger, aber anders. Alle Religionen zeigen Wege, mit Schmerz, Verlust und Tod umzugehen. Aber nützt das etwas im Alltag? Eine Buddhistin, ein Rabbi, ein evangelischer Pfarrer und ein islamischer Theologe erzählen.
Von Irene Dänzer-Vanotti www.deutschlandfunk.de, Aus Religion und Gesellschaft Hören bis: 11.10.2018 20:10 Direkter Link zur Audiodatei
>> mehr lesen