Denkender Glaube

Der Islam wird heutzutage von der breiten Masse fehlinterpretiert, weil die Themen isoliert und die Tatsachen nicht systematisch im Zusammenschluss betrachtet werden.

 

Es ist unerlässlich, daß ein Thema im Zusammenhang mit den benachbarten Themen, mit denen es in Verbindung steht, zu untersuchen und zu bewerten.

 

Für diejenigen, welche nicht zu den Denkern gehören, gleich mit welchem Titel sie sich schmücken, ist es das Wichtigste, die tausend Einzelteile, welches das ganze Bild zustande bringt, in einer Schublade zu horten!

 

Der Islam spricht zwei Gruppen von Menschen an...

 

1. Nicht freidenkende Menschen, die auf Dogmen aufbauen, die sie z.B. von ihren Eltern 

vermittelt bekommen und nicht kritisch hinterfragen.

 

2. Freidenkende Menschen, welche kritisch hinterfragen und durch selektieren zu verstehen versuchen.

 

Denkende Gehirne versuchen den Koran, Psalmen, Thora und Evangelium (Islam; Religion) und die Gesandten Gottes nicht unter den Aspekten der Zeit, in denen sie Lebten, sondern in der zeitlosen, kosmischen Dimension zu erfassen, welche nicht nur unsere heutige Zeit anspricht, sondern eine zeitlose Gültigkeit hat.

 

Sie verstehen ein Wort nicht förmlich oder nur gemäß dem Gebrauch in der Zeit, in dem es erschienen ist, sondern bewerten es so, wie es in allen Lebenslagen zu verstehen sein sollte.

 

Freidenkende Menschen versuchen den "Geist" der Offenbarungen (Verse in Thora, Evangelium und Koran) oder des "Wortes" zu ermitteln. Sie ermitteln, zu welchem Zweck, aus welchem Grund ein "Vers" offenbart bzw. gesagt wurde.

 

Infolge dessen erfahren diejenigen Menschen die Wahrheit, die aus Sicht des Schöpfers der Islam ist!

 

Mögen alle sich die Fähigkeit erarbeiten und aneignen, die Religion aus Sicht des Schöpfers, den Islam zu erfassen um sich von unproduktiven Bewertungen zu befreien.